• Zwei Mädchen mit Nordic-Walking-Stöcken gehen die Wiese hoch und im Hintergrund befindet sich ein herrliches Bergpanorama.
    • Zwei Mädchen mit Nordic-Walking-Stöcken gehen die Wiese hoch und im Hintergrund befindet sich ein herrliches Bergpanorama.
      Hirschegg 241, 8584 Hirschegg +43 3141 2160 info [AT] salzstiegl [PUNKT] at

      Graz – die Landeshauptstadt der Steiermark

      Die 300.000 Einwohner-Stadt in der Steiermark überzeugt mit historischen und modernen Gebäuden gleichermaßen. Vor allem das südliche Flair der Stadt ist allgegenwärtig und an vielen Ecken und Plätzen spürbar. Sie werden sehen, Sie werden sich in die Landeshauptstadt Graz ganz schnell verlieben.

      Schlossberg mit Uhrturm und Glockenturm

      Eines der großen Wahrzeichen der Stadt ist der Schlossberg mit Uhrturm und Glockenturm. Vor allem was die Geschichte betrifft, hat der Schlossberg viel zu erzählen. Einst im 19. Jahrhundert versuchte Napoleon den Schlossberg mit seiner Festung einzunehmen. Erst aufgrund der Besetzung Wiens und der angedrohten Zerstörung der Reichshauptstadt hat sich die Stadt Graz ergeben. Die Grazer und Grazerinnen mussten mitansehen, wie die mächtige Burg bis auf Uhrturm und Glockenturm zerstört wurde. Die beiden Türme blieben erhalten, die die Grazer Bevölkerung freigekauft hat. 30 Jahre später legte Ludwig Freiherr von Weldemann Spazierwege und einen romantischen Garten am Schlossberg an.

      Im 2. Weltkrieg hat man im Schlossberg ein 6 km langes Stollensystem installiert – er diente als Militärzentrale und Luftschutzbunker für 40.000 Menschen. Heute findet man im Schlossberg ein Museum, dass die Geschichte der Stadt erzählt. Zusätzlich gibt es weitere Attraktionen im Berg – die Märchengrottenbahn für die Kleinsten, den Schlossberglift – für all jene die bequem und schnell die Aussicht genießen wollen und die Schlossbergrutsche, für alle Adrenalin-Junkies. Die Rutsche, mit einer Höhe von 64 Meter, ist die höchste Indoor-Rutsche der Welt.

      Weiters haben Sie die Möglichkeit mittels Schlossbergbahn oder auch zu Fuß auf den Schlossberg zu gelangen.

      Kunsthaus Graz und die Murinsel

      Das Kunsthaus Graz und die Murinsel wurden im Rahmen des Kulturhauptstadtjahres 2003 erbaut. Die modernen Gebäude bilden einen Gegenpol zu den anderen historischen Bauwerken der Stadt.

      Das Kunsthaus, auch „friendly alien“ genannt, wurde von den britischen Architekten Peter Cook und Colin Fournier geplant. Ziel war es einen Platz für zeitgenössische Kunst zu installieren. Vor allem die Multifunktionalität des Gebäudes kann sich sehen lassen – sogar die Außenhaut des Gebäudes kann als Installationsmedium für zeitgenössische Kunst genutzt werden. Durch eine BIX-Medienfassade, bestehende aus einer Acrylglashaut, können Lichtelemente freigesetzt werden um so Bewegtbilder entstehen zu lassen.

      Die Murinsel, nach einem Entwurf des New Yorker Künstlers, Vito Acconci, wurde ebenso im Kulturhauptstadtjahr errichtet. Die muschelförmige Konstruktion schwimmt mitten in der Mur und ist mit zwei Stegen verbunden.

      Universalmuseum Joanneum

      Das Universalmuseum Joanneum besteht aus 19 Museen und einem Zoo, die quer über die ganze Steiermark verteilt sind. Viele davon sind in Graz beheimatet, dementsprechend möchten wir Ihnen einige Museen wärmstens empfehlen.

      Dem Landeszeughaus in der Herrengasse sollten Sie auf jeden Fall einen Besuch abstatten, ist es doch die größte erhaltene historische Waffenkammer der Welt. Es beheimatet 32.000 Objekte aus dem 15. bis zum 18. Jahrhundert.

      Auch dem Volkskundemuseum am Paulustor kann man nicht widerstehen. Das Museum kann auf eine Fachbibliothek mit rund 15.000 Einzelbänden sowie 80 laufenden Fachzeitschriften und Publikationen zurückgreifen. Weiters verfügt es über ein Bildarchiv mit etwa 20.000 Farbdiapositiven. Derzeit sind im Museum zwei Dauerausstellungen zu sehen: Im Trachtensaal beschäftigt man sich mit dem Thema Tracht und die zweite Dauerausstellung mit dem Titel „Welten – Wandel – Perspektiven“ nimmt die sich ändernde Lebenswelten und Perspektiven der Menschen unter die Lupe. Weiters werden im Volkskundemuseum immer wieder Sonderausstellungen gezeigt.

      Ein echtes Juwel, dass Sie auf keinen Fall verpassen sollten, ist das Schloss Eggenberg. Das Schloss, dass von Johann Bernhard Fischer von Erlach erbaut wurde, ist heute UNESCO Weltkulturerbe. In den 24 Prunkräumen können Besucher die authentischen Einrichtungsgegenstände von Barock bis Rokoko und die über 500 Deckengemälde bewundern. Weiters sind im Schloss Eggenberg die „Alte Galerie“, das Archäologiemuseum und das Münzkabinett untergebracht. Auch der Schlosspark und die Gärten sind besonders sehenswert.

      Stadtführungen durch Graz

      Viele verschiedene Stadtführungen vermitteln unterschiedliche Eindrücke - vom Rundgang der Innenhöfe, über den Theaterspaziergang bis hin zu den Floßfahrten auf der Mur lässt sich Graz ganz individuell entdecken.

      Zu den Stadtführungen